Vorteile von Trampoline

Trampoline haben diverse medizinische Vorteile

Das Trampolin als Sportgerät bietet viele Vorteile: Es ist für Laien, Sportler und jedes Alter geeignet. Vor allem macht es Spaß, indem es ein Gefühl von Leichtigkeit und Unbeschwertheit beim Training erzeugt.

Trampoline gibt es in verschiedenen Ausführungen. Minitrampoline sind kleine Fitness- und Gymnastiktrampoline, die sich in einer Wohnung nutzen lassen. Gartentrampoline stehen im Freien und sind im Vergleich zu den Minitrampolinen sehr groß. Kindertrampoline sind speziell für leichte Personen gebaut und aufblasbare Trampoline sind preiswert und leicht zu verstauen. Zudem gibt es Trampoline für Wettbewerbe und professionellem Trampolinsport.

Gesund und fit mit Trampolintraining

Gleichgültig auf welcher Variante Sie hüpfen, schwingen oder richtige Trainingsübungen absolvieren, jedes Trampolintraining ist gut für Ihren Körper. Es stärkt die Körperkoordination und das Balancegefühl.

Regelmäßiges Training führt zu einer besseren Kondition und stärkt vor allem die Rumpfmuskulatur. Der Wechsel zwischen Belastung und Entlastung beim Auf und Ab ist ein Aufbau- und Stärkungsprogramm für Muskeln, Sehnen, Bänder und Knochen im gesamten Körper. Zusätzlich punktet das Trampolin damit, dass es gelenkschonend ist und selbst mit einfachen Bewegungen wie Wippen und Schwingen schon Kalorien verbrennt und den Körper strafft.

Es ist ideal für Übergewichtige oder Untrainierte, die erst Kondition aufbauen wollen oder abnehmen möchten. Es gibt verschiedene Wege, an das Thema „Gesund abnehmen“ heranzugehen, wie die Seite ratgeber-news.de in dem Artikel  gut aufzeigt. Je nach Trainingsstand können Sie das Trampolin auf unterschiedliche Weise nutzen: Wippen oder Walken eignen sich für Untrainierte und Laufen, spezielle Übungen oder Hüpfen und Springen für trainierte Personen.

Das richtige Trampolin kaufen

Welches Trampolin das richtige für Sie ist, hängt von ihren Wünschen und Möglichkeiten ab. Das Gartentrampolin braucht Platz im Freien, ist ideal für Kinder, hat aber auch seinen Preis. Mit wenig Platz reicht für Kinder ein Kindertrampolin.

Preiswerter und für diejenigen ohne Garten günstig ist das Minitrampolin. Wichtig ist bei allen Varianten darauf zu achten, dass ein TÜV-Siegel und ein GS-Zeichen vorhanden sind. Von Vorteil sind Trampoline bei denen Sie Ersatzteile kaufen können oder die eine lange Herstellergarantie haben. Bei Gartentrampolinen empfiehlt sich ein Sicherheitsnetz, besonders dann wenn es auch Kinder nutzen wollen.

Bei Minitrampolinen gibt es Stahl- und Seilfederungen: Stahlfedern sorgen für eine härtere Federung und sind am besten, wenn Sie Ihre Fitness trainieren wollen. Gummibänder bieten eine weichere Federung und sind gelenkschonender und empfehlen sich für Gleichgewichtsübungen.

Vorteilhaft sind Minitrampoline mit mindestens sechs Beinen, da so die Gefahr gering ist, umzukippen.

Für Ihre Sicherheit absolut wichtig ist, dass Sie auf die angegebene Belastungsgrenze achten. Ein grober Anhaltspunkt dafür ist: Sie ergibt sich aus dem Körpergewicht mal zwei.

Einen Überblick, welche Dinge Du noch beachten musst beim Trampolin kaufen gibt es auf der Startseite.